Die Stiftung

Vorstellung der Irene Steels-Wilsing Stiftung (irene4strings)

Wir sind eine gemeinnützige, rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Berlin. Sie wurde 2011 gegründet und bezweckt die Förderung junger Streichquartette aus Europa.

Schirmherr: Professor Wolfgang Rihm

Vorstand der Irene Steels-Wilsing Stiftung

Irene Steels-Wilsing

Irene Steels-Wilsing, Vorsitzende

Geboren in Lörrach, Sprachenstudium an der Universität Saarbrücken. 1965-2000 im Übersetzungsdienst der EU-Kommission mit Hinzuerwerbweiterer Sprachen; zuletzt Abteilungsleiterin. Frühe Liebe zur Kammermusik, insbesondere zu Streichquartetten. Seit 1990 systematischer Besuch internationaler Quartettwettbewerbe in Europa und Kanada sowie private Förderung von Quartetten. Ab 2000 Mitwirkung bei den „Concerts de Midi“ in Brüssel, seit 2010 verantwortlich für die Programmgestaltung.
Ende 2011 Gründung der Irene Steels-Wilsing Stiftung in Berlin.
Seit 2014 künstlerische Leiterin der Brüsseler Mittagskonzerte "Concerts de Midi". Weiterhin private Förderung von Quartettveranstaltungen.

 

Dr. Wolfram Hertel Dr. Wolfram Hertel, stellvertretender Vorsitzender

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Partner und Mitbegründer der Sozietät RAUE LLP, Berlin Geboren und Schulzeit in Bayreuth, Studium in Tübingen, Aix-en-Provence und New York. Schon im Elternhaus und während der Schulzeit intensive Beschäftigung mit klassischer Musik. Während des Studiums jeweils im Sommer Beschäftigung bei den Bayreuther Festspielen als Orchesterwart, in dieser Zeit auch Mitarbeit bei der Organisation von nationalen und internationalen Musikwettbewerben. Seit 2001 Rechtsanwalt mit beruflichem Schwerpunkt bei der Beratung von Unternehmen und Behörden im Verfassungs- und Verwaltungsrecht sowie bei stiftungs-, zuwendungs- und gemeinnützigkeitsrechtlichen Fragen.

 

 

Irene Schwalb Irene Schwalb, Vorstandsmitglied

Geboren in Bonn, Violastudium bei Prof. Jürgen Kussmaul in Düsseldorf. 20 Jahre lang Mitglied und Managerin des Minguet Quartettes, mit diesem internationale Konzerttätigkeit. 2008 Gründung des Konzertkontor Schwalb in Köln, Agentur für Kammermusik Jurytätigkeiten für u. A. ARD Wettbewerb, London String Quartet Competition, Deutscher Musikwettbewerb. Seminare an diversen Musikhochschulen und Beratungstätigkeit zum Thema Selbstmanagement. Organisatorische Leitung der Internationalen Sommerakademie für Kammermusik künstlerische Leitung des Streichquartettfestes beim "Heidelberger Frühling" Seit Juni 2014 Projektleiterin Deutscher Musikwettbewerb/Bundesauswahl Konzerte junger Künstler beim Deutschen Musikrat.

 

Für das Auswahlverfahren bestellt der Vorstand jeweils eine spezielle Jury.

 


 

Edwin Otto Dengel

Edwin Otto Dengel, besondere Aufgaben

 

 

 

 

 

 

Stiftungszweck

Die Irene Steels-Wilsing Stiftung mit dem Beinamen irene4strings fördert junge europäische Streichquartette. Die Förderung soll dazu dienen, den Ensembles den Weg ins professionelle Leben zu ebnen, und zwar unabhängig von anderer oder zusätzlicher Förderung von dritter Seite. Das Streichquartett ist im Laufe der letzten Jahrzehnte immer stärker ins Bewusstsein der Musikfreunde gerückt, hat sich neue Zuhörerkreise erschlossen und neue Konzertsäle erobert. Hervorragende Lehrer, nicht nur in Europa, verbunden mit einer immer größeren Mobilität eröffnen zudem Fortbildungsmöglichkeiten, die früheren Generationen von Musikern unerreichbar waren. Neue Wettbewerbe sind ein zusätzlicher Ansporn. Aber mit der steigenden Anzahl junger Quartette wächst auch die Konkurrenz. Nur wirklich gute und diszipliniert arbeitende Ensembles schaffen den Durchbruch. Viele von ihnen brauchen Unterstützung, und zwar nicht nur anfangs, sondern auch in der entscheidenden Phase, wo sie überlegen müssen, ob sie es sich leisten können, sich aus Orchesterverpflichtungen zu lösen, um sich ganz dem Aufbau eines breiten Repertoires als Quartett zu widmen.


Förderarten

Die Stiftung verfolgt ihren Stiftungszweck mit folgenden Förderarten:

1. Jahresstipendien für Quartette für ein Kalenderjahr und weitere Preise
2. Sonstige vom Vorstand zu beschließende Förderarten

Die Höhe des Jahresstipendiums beträgt derzeit EUR 12.000. Die weiteren Preise betragen 6.000 und 4.000 EUR.

 

Preis der Irene Steels-Wilsing Stiftung

Die Stiftung kann als Auszeichnung einen Preis an Personen vergeben, die sich in herausragender Weise um junge Streichquartette verdient machen.
Dieser Preis ist mit 2.000 EUR dotiert.



Spenden und sonstige Zuwendungen

Die Irene Steels-Wilsing Stiftung ist vom Finanzamt I in Berlin als gemeinnützig anerkannt worden. Spenden, Zustiftungen und sonstige Zuwendungen sind der jungen Stiftung sehr willkommen. Bitte benutzen Sie hierfür folgendes Konto der Stiftung:

Commerzbank Berlin
IBAN: DE75 1204 0000 0133 9373 00
BIC/SWIFT: COBADEFFXXX

Steuerlich absetzbare Zuwendungsbescheinigungen werden von der Stiftung auf Wunsch gern ausgestellt.
Sachspenden oder sonstige Zuwendungen sind ebenfalls jederzeit willkommen.

Online-Spende (in Vorbereitung)


Copyright © 2016 • All Rights Reserved • Design: .kirner.logo.web.design.berlin.